Inhaltsstoffe von Sojabohnen und warum Soja

In der Sojabohne steckt fast alles, was der Mensch an Nährstoffen braucht. Damit steht sie bei den pflanzlichen Lebensmitteln an vorderster Stelle als Versorger mit Proteinen. Soja kann auf vielfältige Art verarbeitet werden, sie ist die Grundlage für eine sehr große Anzahl von Lebensmitteln und Erzeugnissen. Der Ausgangspunkt für alle Sojaproteinprodukte ist dabei die vollständige Sojabohne, die ungefähr 40 Prozent Protein enthält. Wer allerdings seinen Stoffwechsel ankurbeln will, sollte auf zuviel Soja verzichten. Mehr zum Thema Stoffwechsel finden Sie auf https://stoffwechsel-abc.de/

Hier finden wir einen schnellen Überblick über die grundlegenden Sojaprodukte:

Sojaproteinpulver

Sojaprotein, meist in Pulverform vorliegend, wird häufig in fertigen Fleischprodukten eingesetzt um die Qualität der Lebensmittel zu verbessern und die Saftigkeit zu erhöhen. Sojaproteinpulver wird allgemein auch in Backwaren verwendet, um die Nährwerte zu erhöhen.

Ganze Sojabohnen

Sojabohnen sind eine ausgezeichnete Proteinquelle und diätetische Faser. Sie können in Soßen, Eintopfgerichten und in Suppen verwendet werden. Sojabohnennuts sind ganze Sojabohnen, die getränkt und gebraten worden sind, und in Beschaffenheit und Aroma Erdnüssen ähnlich sind.

Sojaöl

Sojaöl ist die gering weiterverarbeitete Form des Sojaproteins. Dieses Öl enthält gewöhnliche Anteile der diätetischen Faser.

Sojamehl

Wird aus entfetteten Sojabohnen gewonnen. Wenn Sojamehl wieder hydratisiert wird, hat eine Beschaffenheit, die Rinderhackfleisch ähnlich ist.

Sojamilch

Viele Menschen mit einer Milchzuckerunverträglichkeit oder Milcheiweißallergie meiden Kuhmilch-Nahrungsmittel. Sojamilch bietet eine Alternative. Sie lässt sich zum Kochen verwenden, mit ihr lässt sich aufgeschäumte Milch herstellen, oder aber auch ein klassischer Milchshake zubereiten.
Die Inhaltsstoffe, insbesondere der hohe Gehalt der Grundnährstoffe der Sojabohnen lässt sie zu einem bedeutenden Nahrungsmittel werden. So enthalten Sojabohnen mehr Eisen als Fleisch und stellen in vielen sogenannten Entwicklungsländern die Versorgung der Grundnährstoffe sicher. Laut „GU Nährwerttabelle“ enthalten 100 g Sojabohnen (Nährwerte je 100 g)

  • Eiweiß: 36,8 %
  • Fett: 23,5 %
  • Kohlenhydrate: 23,5 %
  • Natrium: 4 mg
  • Kalium: 1750 mg
  • Calcium: 260 mg
  • Phosphor: 590 mg
  • Magnesium: 250 mg
  • Eisen: 8,6 mg
  • Flour: 0,3 mg
  • Vitamin A: 0,095 mg
  • Vitamin E: 13,3 mg
  • Vitamin B1: 1,0 mg
  • Vitamin B2: 0,3 mg
  • Niacin: 2,5 mg
  • Vitamin K: 0,19 mg
  • Purin: 380 mg
  • Folsäure: 94 mg
  • Zink: 1,0 mg
  • Mangan: 2,8 mg
  • Kupfer: 0,11 mg
  • Selen: 0,06 mg
  • Jod: 0,006 mg